Nikolausgedichte
   Nikolausgrüße
   Christkind
   Weihnachtsmann
   Weihnachtsgedichte
   Weihnachtsgeschichten
   Legende vom Nikolaus



   Bildergeschichten-
   Nikolaus

***

   Bildergeschichten-
   Weihnachtsmann
 
   Weihnachtsmann-
   & Nikolausbilder
   zum Ausmalen

***

   Weihnachtsmann-
   & Nikolausbilder
   mit Text
 

   Grußkarten
   Weihnachtsmann
   & Nikolaus

   Internet





Weihnachts-gedichte



Hier stelle ich euch einige WeihnachtsGedichte für eure privaten Zwecke zur Verfügung.



Christnacht


Heil’ge Nacht, auf Engelschwingen
nahst du leise dich der Welt,
und die Glocken hör ich klingen,
und die Fenster sind erhellt.
Selbst die Hütte trieft von Segen,
und der Kindlein froher Dank
jauchzt dem Himmelskind entgegen,
und ihr Stammeln wird Gesang.

Mit der Fülle süßer Lieder,
mit dem Glanz um Tal und Höh’n,
Heil’ge Nacht, so kehrst du wieder,
wie die Welt dich einst gesehn,
da die Palmen lauter rauschten,
und, versenkt in Dämmerung,
Erd und Himmel Worte tauschten,
Worte der Verkündigung;

Da, der Jungfrau Sohn zu dienen,
Fürsten aus dem Morgenland
in der Hirten Kreis erschienen,
Gold und Myrrhen in der Hand!
Da mit seligem Entzücken
sich die Mutter niederbog,
sinnend aus des Kindes Blicken
nie gefühlte Freude sog.

Heil’ge Nacht, mit tausend Kerzen
steigst du feierlich herauf,
o, so geh in unserm Herzen,
Stern des Lebens, geh uns auf!
Schau, im Himmel und auf Erden
glänzt der Liebe Rosenschein:
Friede soll’s noch einmal werden
und die Liebe König sein!


Robert Prutz




Das Leben wallt von Ort zu Ort,


Das Leben wallt von Ort zu Ort,
Hat nimmer Ruh noch Rast
Und treibt in wildem Fluge fort
Geschnellt durch eigne Last.
Es brauset wie ein schäumend Meer,
Das keine Ufer kennt,
Wirft uns wie Tropfen hin und her
Im wilden Element.

Drum komm, o du, der Frieden bringt,
O Gott in stiller Nacht,
Wo hell die Engelglocke klingt,
Bei goldner Sterne Pracht.
Komm, wirf den frommen Liebesstrahl
Mir warm ins arme Herz,
Und die Gedanken allzumal,
O zieh sie himmelwärts.

Drum komm mit deinem Engelheer,
Du Vater lieb und gut!
Du bist die einzig feste Wehr,
Die einzig sichre Hut;
Gar nichtig ist der Menschen Macht
In allem Streit der Zeit,
Was Gott bewacht, ist wohl bewacht,
Hier und in Ewigkeit.


Ernst Moritz Arndt




Die Nacht


Nächtige Stille
Hoch über derWelt;
Ein mächtiger Wille
Lenkt und hält
Das Sterngewühle,
Das kein Denken ermißt.
Steh schweigend und fühle,
Wie nichtig du bist.


Wilhelm Jensen




Weihnacht


Die Welt wird kalt, die Welt wird stumm,
der Winter-Tod zieht schweigend um;
er zieht das Leilach weiß und dicht
der Erde übers Angesicht -
Schlafe - schlafe

Du breitgewölbte Erdenbrust,
du Stätte aller Lebenslust,
hast Duft genug im Lenz gesprüht,
im Sommer heiß genug geglüht,
nun komme ich, nun bist du mein,
gefeßelt nun im engen Schrein -
Schlafe - schlafe

Die Winternacht hängt schwarz und schwer,
ihr Mantel fegt die Erde leer,
die Erde wird ein schweigend Grab,
ein Ton geht zitternd auf und ab:
Sterben - sterben.

Da horch - im totenstillen Wald
was für ein süßer Ton erschallt?
Da sieh - in tiefer dunkler Nacht
was für ein süßes Licht erwacht?
Als wie von Kinderlippen klingt's,
von Ast zu Ast wie Flammen springt's,
vom Himmel kommt's wie Engelsang,
ein Flöten- und Schalmeienklang:
Weihnacht! Weihnacht!

Und siehe - welch ein Wundertraum:
Es wird lebendig Baum an Baum,
der Wald steht auf, der ganze Hain
zieht wandelnd in die Stadt hinein.
Mit grünen Zweigen pocht es an:
"Tut auf, die sel'ge Zeit begann,
Weihnacht! Weihnacht!"

Da gehen Tür und Tore auf,
da kommt der Kinder Jubelhauf,
aus Türen und aus Fenstern bricht
der Kerzen warmes Lebenslicht.
Bezwungen ist die tote Nacht,
zum Leben ist die Lieb' erwacht,
der alte Gott blickt lächelnd drein,
des laßt uns froh und fröhlich sein!
Weihnacht! Weihnacht!


Ernst Wildenbruch



Unten geht's zrück zum Seitenanfang



Seite: Seite 1 - Weihnachtsgedichte   Seite 2 - Weihnachts Gedichte   Seite 3 - Gedichte zum Weihnachtsfest   Seite 4 - Gedichte Weihnachten  Seite 5 - Gedichte Weihnacht

Impressum
 





Nikolausbilder.org
copyright © 2012, carmen jakel



Nikolausbilder.org - Weihnachtsgedichte: Texte zur heiligen Nacht, Texte Christnacht, Texte Heiligabend, Heiliger Abend